Kontakt

Zipz

Zipz
Enercon eliminiert Austritte, die einer Weinfirma aus dem Konduktionssiegelverfahren entstanden Das Weinunternehmen Zipz Inc brauchte eine Alternative zur Konduktionsversiegelung, um Wein in Einzelportionen zu transportieren. Das Unternehmen stieg auf Induktionskappenversiegelung um, um das Problem von zu vielen Austritten.

Die Vorteile Gewonnen Von Induktionssiegelsysteme

Dauerhaftere Versiegelungen Icon
Dauerhaftere Versiegelungen
Vermeidung von Undichtigkeiten Icon
Vermeidung von Undichtigkeiten
Frische des Produktes Icon
Frische des Produktes

Enercon Industries hilft einer preisgekrönten Weinfirma, Zipz Inc, dabei Austritte zu verhindern, die aufgrund des Konduktionssiegelverfahrens auftraten.

Dank der weltführenden Induktionssiegeltechnologie von Enercon gehören für die hochwertige Weinfirma Zipz Inc. Austritte der Vergangenheit an.

Bevor das kalifornische Unternehmen auf Enercon und Induktionssiegelung aufmerksam wurde, verwendete es die Konduktionsmethode zur Versiegelung. Dies führte dazu, dass der Wein, der als Einzelportion in PET-Gläsern verpackt ist, zu häufig austrat. Diese Erscheinung tritt bei Konduktionsversiegelung häufiger auf.

Beim ursprünglichen Design wurde eine folienbasierte Membran anhand Konduktions-Heißsiegel am Behälterrand angebracht. Während des Siegelverfahrens wurde die Luft im Kopfraum eines jeden Behälters mit Stickstoff ausgespült, da sich die Luft negativ auf die Qualität und Haltbarkeit des Weins auswirken konnte. Durch die Stickstoffspülung entstand ein gewisser Innendruck im Kopfraum, und das Konduktionssiegel war einfach nicht stark genug.

Da der Ruf des Unternehmens auf dem Spiel stand, suchte CEO J. Henry Scott nach einer Alternative, die eine erfolgreichere Versiegelung versprach.

Scott zog die Beratungsdienste von Bruce Cleevely, dem pensionierten Vizepräsidenten der Produktentwicklung von Berry Plastics, hinzu, um eine Lösung zu finden.

Diese Lösung lag in einem Umstieg auf Induktionsversiegelung mit einem Enercon Super Seal™ Touch-System und einer Selig Lift n’ Peel™ Induktions-Einlage.

Die Super Seal™ Touch wurde von Cleevely mit seiner jahrelangen Vertrautheit mit den Geräten und Technologien von Enercon sehr empfohlen. Die innovative Maschine weist eine Benutzeroberfläche mit Touchscreen, interne Überwachung, Rezeptverwaltung, Passwort-Sicherheit, deskriptive Fehlerbeschreibung und Fehlerbehebungs-Support auf. Das vollkommen integrale Inspektionssystem erkennt darüber hinaus Flaschenstillstand, fehlende Folienmembrane und falsch sitzende Kappen.

J. Henry Scott, Gründer und CEO von Zipz Inc., erläuterte: „Konduktionsversiegelung passte nicht gut zu PET. Induktionsversiegelung ist die bessere Technologie. Es entstehen einheitliche Versiegelungen mit weniger Ausfällen“

In Bezug auf Enercon meint er: „Enercon war ein hervorragender Verpackungspartner, der im Installations- und Integrationsprozess ausgesprochen hilfsbereit war.

„Ich wurde Enercon jedem empfehlen, der nach Induktionssiegelgeräten sucht.

„Seit der Installation des Enercon Induktionssiegelgerät ist es zu keinem einzigen Austritt gekommen.“

Das Super Seal™ Touch ist nur ein Gerät aus dem Angebot von Kappensiegelgeräten von Enercon. Damit steht die hochmoderne Technologie weltweit einem breiten Branchenspektrum bereit – von der Lebensmittel- und Getränke-Industrie zur Pharmazie und Kosmetik bis hin zu industriellen Anwendungsbereichen.

Klicken Sie hier, um die Reihe der Induktionskappensiegelgeräte von Enercon Industries näher anzusehen.

"Enercon ist ein sehr guter, partnerschaftlicher Lieferant und war äusserst hilfreich bei der Installation und Integration. Ich würde Enercon jedem empfehlen, der Induktionssiegelgeräte einsetzen möchte. Seit der Installation des Enercon Induktionssiegelgerätes ist es zu keiner einzigen Undichtigkeit gekommen."
J. Henry Scott, Gründer und CEO von Zipz Inc
English
Español
Français
Magyar
Italiano
polski