Die Drei Hauptvorteile von des induktiven Siegeln

curve line under

Warum werden Molkereiprodukte induktionsversiegelt?

Vor 30 Jahren hatte die Milchindustrie in Großbritannien ein ernstes Problem – Milch trat aus den Kunststoffflaschen aus und führte zu zahlreichen Kundenbeschwerden.

Abgesehen von der negativen Auswirkung auf das Markenimage wirkten sich die Kosten der Reklamationen auf die Gewinne der Erzeuger aus, denn wenn eine Flasche undicht ist, senden Supermärkte die gesamte Charge an den Erzeuger zurück – und damit auch eine Rechnung.

Enercon hatte jedoch eine Lösung parat – Induktionssiegelns – mit einer einfachen Folienversiegelung des Behälters konnten Undichtigkeiten eliminiert werden.

Induktionsiegelung verbreitete sich schnell in der gesamten Branche und heute ist Enercon Industries jährlich für das Versiegeln von 4,2 Milliarden Milchflaschen verantwortlich – mit steigender Tendenz, da immer mehr Hersteller in der Milchindustrie auf Induktionsversiegeln umsteigen

Seither wurde das Induktionssiegeln auch auf ein breiteres Sortiment an Milchprodukten angewandt: Frischmilch, UHT-Milch und aromatisierte Milchgetränke, Sahne, Joghurt und Trinkjoghurt.

Abgesehen vom Vermeiden von Undichtigkeiten ist ein weiterer wichtiger Grund für die Beliebtheit des Induktionssiegelns in der Milchindustrie der Schutz der Produkte vor Keimen und damit die verlängerte Haltbarkeit.

Der zusätzliche Schutz durch eine Folie ermöglicht auch den einfacheren Transport, da Produkte Temperaturschwankungen und grobe Handhandhabung leichter verkraften und daher länger und weiter transportiert werden können.

Wenden Sie sich noch heute an uns, um herauszufinden, wie Enercon Ihr Produkt schützen und Ihr Produktionsverfahren ermöglichen kann.

Kontakt

curve line over

Fallstudien

ARLA

LÄNGERE HALTBARKEIT LIFE

Die weltgrößte Frischmilchanlage im Besitz des Molkereiriesen Arla erwählte Enercon Industries als Lieferant der Induktionskappenversiegelungsgeräte, mit denen Austritte verhindert und die Frische der Milch garantiert werden. Die Großmolkerei von Arla Foods in Großbritannien ist die bisher technologisch fortschrittlichste Milchverarbeitungsanlage der Welt.

John Pollock

VERMEIDUNG VON UNDICHTIGKEITEN

John Pollock & Sons, ein schottischer Milcherzeuger, ist nach einer Empfehlung seines Flaschenlieferanten Nampak Industries auf Induktionsversiegelung umgestiegen. Im Vergleich zur bisherigen Methode der Versiegelung mit einer Aufreißlasche genießt das Unternehmen jetzt erhöhte Sicherheit, längere Haltbarkeit und eine Verhinderung von Austritten.

Fallstudien lesen
Erzielen zuverlassiger siegelqualitat steht im mittelpunkt unserer tatigkeit

Versiegeln von Milliarden an Flaschen weltweit

dairy industry footer