Kontakt

Fallstudien

Alle Branchen

Arla Fallstudien
Die weltgrößte Frischmilchanlage im Besitz des Molkereiriesen Arla erwählte Enercon Industries als Lieferant der Induktionskappenversiegelungsgeräte, mit denen Austritte verhindert und die Frische der Milch garantiert werden. Die Großmolkerei von Arla Foods in Großbritannien ist die bisher technologisch fortschrittlichste Milchverarbeitungsanlage der Welt.
Beanies Fallstudien
Der Kaffeehersteller Beanies Flavour Co. benötigte für die Herstellung seines aromatisierten Instantkaffees ein saubereres Versieglungssystem. Für diesen besonderen Bedarf hat sich das Induktionsversiegeln als effektivere Alternative zu mittels Leim aufgeklebten Siegeln erwiesen.
Chemfix Fallstudien
Chemfix, der führende Hersteller von Holzreparaturlösungen für den Profimarkt in Großbritannien, suchte nach einer Möglichkeit, um die Produktlagerfähigkeit seines wasserbasierenden Holzkitts zu verlängern und den effektiven Einsatz seines Produkts zu erhöhen. Der Lösung bestand darin, die Behälter hermetisch zu versiegeln und damit den Inhalt vor der Außenatmosphäre zu schützen.
Clarks Fallstudien
Clarks, ein führender Sirup- und Honighersteller, wollte seinen Ahorn-Sirup in preisgünstigeren Kunststoffflaschen anbieten, dabei aber die Produktfrische bewahren und Schimmelbildung verhindern. Zu diesem Zweck wählte das Unternehmen die Hitzesiegelmaschinen von Enercon, um seine Behälter mit starken, zuverlässigen Siegeln zu versehen.
EEP Fallstudien
EEP, ein Hersteller von Einbalsamierungsflüssigkeiten, suchte nach einer zuverlässigen Versiegelungslösung, um Undichtigkeiten zu vermeiden und die Produkte Temperaturschwankungen gegenüber weniger anfällig zu machen. Zu diesem Zweck wandte sich das Unternehmen an Enercon Industries, und integrierte ein Induktionssiegelsystem in seine Produktionslanlage.
Floratine Fallstudien
Floratine, ein Hersteller von Produkten zur Boden- und Rasenpflege, suchte auch einer Methode für den sicheren Transport seiner Produkte, da sich Kunden über beschädigte Behälter und auslaufende Produkte beschwert hatten. Das Unternehmen wandte sich an Enercon Industries und integrierte die Induktionskappenversiegelung in seine Produktionslinie. So erhalten die Behälter starke, hermetische Siegel.
GlaxoSmithKline Fallstudien
GlaxoSmithKline stand vor dem Problem, einen ovalen Horlicks-Behälter mit Schnappverschluss hermetisch zu versiegeln. Das Unternehmen wandte sich an Enercon für Beratung und eine Lösung.
Greyland Fallstudien
Greyland Limited, ein Hersteller von Reinigungs- und chemischen Produkten, suchte nach einer Lösung, um ein Auslaufen seines Teppichreinigers beim Transport zu verhindern. Zur Lösung des Problems wandte sich Greyland an Enercon Industrie und erwarb ein manuelles Induktionskappensiegelgerät, Modell Super Seal™ Junior, und hat damit das problem.
Healthspan Fallstudien
Healthspan, ein Versandhaus für Vitamine, Mineralien und gesundheitsfördernde Nahrungsergänzungen, suchte nach einer Lösung, um einen schlanken, rechteckigen Behälter hermetisch zu versiegeln. Das Unternehmen wandte sich an Enercon, und konnte seinen Behälter mit der einzigartigen Form dank einer speziell entwickelten Induktionssiegelspule versiegeln.
John Pollock & Sons Fallstudien
John Pollock & Sons, ein schottischer Milcherzeuger, ist nach einer Empfehlung seines Flaschenlieferanten Nampak Industries auf Induktionsversiegelung umgestiegen. Im Vergleich zur bisherigen Methode der Versiegelung mit einer Aufreißlasche genießt das Unternehmen jetzt erhöhte Sicherheit, längere Haltbarkeit und eine Verhinderung von Austritten.
KIK Fallstudien
KIK Custom Products, ein Markenhersteller von Haushaltsprodukten, siegelt seine wichtigsten Produkte induktiv. Seit der Produktions-Umstellung auf diese Technolgie mit Enercon-Systemen ist diese Firma voll des Lobes über die Vorteile.
KLEAN Spa Fallstudien
KLEAN Spa, eine Marke, die naturbasierte Schönheitsprodukte herstellt , war Kundenbeschwerden und kostspieligenm Schadensersatz ausgesetzt, da es immer wieder zu Undichtigkeiten kam. Um dieses Problem zu lösen und seinen Ruf zu schützen, hat das Unternehmen ein tragbares Induktionssiegelgerät in sein Produktionsverfahren integriert.
Lavendula de Simiane Fallstudien
Lavendula de Simiane, Hersteller von kosmetischem Blütenwasser, war auf der Suche nach einer Lösung, um Undichtikeiten zu vermeiden. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen Enercon Industries angesprochen, und ein Induktionssystem in seine Produktionsanalge integriert, und erzeugt nun starke, hermetische Siegel.
Lindens Fallstudien
Lindens Apothecary, ein Hersteller von Nahrungsergänzungen, musste einen rechteckigen Behälter versiegeln. Das Unternehmen wandte sich für eine Lösung an Enercon Industries und integrierte einen unserer meistverkauften Siegelgeräte in seine Produktion.
McCormick Fallstudien
Ein großer Lebensmittelhersteller, McCormick, suchte nach einer hermetischen Versiegelungs, um die Qualität und Haltbarkeit seiner verschiedenen, in Glasflaschen verpackten Produkte, zu verbessern. Das Unternehmen arbeitete mit den Spezialisten von Enercon Industries zusammen und führte Induktionsversiegelung in seiner Produktion ein.
Mendes Gonçalves Fallstudien
Mendes Gonçalves, ein Hersteller von Feinschmecker-Kochsoßen, verwendet seit über 10 Jahren Induktionskappenversiegelung. Diese Versiegelungstechnologie verleiht seinen Produkten zusätzlichen Schutz wie Originalitätsverpackung und Produktfrische und macht somit den internationalen Export der Produkte möglich.
Millers Oils Fallstudien
Miller Oils, ein führender Entwickler von Motorölen, wollte seine Kraftstoffzusätze sicherer machen und einen Originalitätsverschluss bieten. Zu diesem Zweck wandte sich das Unternehmen an Enercon Industries, und integrierte zwei Induktionskappenversiegelungsgeräte in seine Produktionslinie.
Opet Fallstudien
Seit über vier Jahren verwendet Opet Madeni Yaglari, einer der größten Heizölvertreiber in der Türkei, die Induktionssiegelgeräte von Enercon. Induktionstechnologie bietet dem Unternehmen viele Vorteile und erhöht die Produktqualität für den Endverbraucher.
Orchard Valley Foods Fallstudien
Orchard Valley Foods, ein Hersteller von essbaren Backdekorationen, benötigte eine Lösung, um die Haltbarkeit und Frische seiner Produkte zu erhöhen. Zu diesem Zweck wandte sich das Unternehmen an Enercon Industries, und integrierte Induktionssiegelung in sein Produktionsverfahren.
Otófé Fallstudien
Otófé suchte nach einer effektiven Versiegelungsmethode, um die Frische und den Geschmack der produzierten Feinkostsoßen zu bewahren. Zu diesem Zweck wandte sich das Unternehmen an Enercon Industries, und versiegelt seine Behälter seitfdem induktiv.
Shaws Fallstudien
Shaws, ein Hersteller von Chutneys und Soßen, nutzt bereits seit über 20 Jahren die Vorteile von Induktionshitzeversiegelung. Das Unternehmen hat seine Einheit gerade auf eine der leistungsstärksten Maschinen von Enercon aufgerüstet.
Tropic Skincare Fallstudien
Tropic Skincare, ein Hersteller von Naturkosmetik, brauchte eine Lösung zur Originalitätssicherung und der Vermeidung von Leckagen. Das Unternehmen wandte sich an Enercon Industries und integrierte ein manuelles Induktionssiegelsystem in seine Produktionsanlage. Nun erhalten die Behälter starke, hermetische Siegel.
Whitehills Fallstudien
Whitehills Supplements, ein Hersteller von Eiweißpulvern, suchte nach einer Lösung, um beschädigte Siegel und die daraus entstehenden Kundenbeschwerden zu vermeiden. Zu diesem Zweck entschied sich das Unternehmen zur Integration von Induktionssiegelgeräten von Enercon in seiner Produktionsreihe. So erhielten seine Behälter starke, hermetische Siegel.
Wyepak Fallstudien
Verpackungs- und Abfüllungsexperten von Wyepack bemerkten bei der Zusammenarbeit mit einer Motorradreinigungsmarke, dass es bei den Flaschen zu oft zu Austritten kam. Da Wyepack bereits mit Enercon zusammengearbeitet hatte, überzeugte die Firma ihre Kunden, für stärkere, zuverlässigere Siegel auf Induktionskappenversiegelung umzusteigen.
Zipz Fallstudien
Das Weinunternehmen Zipz Inc brauchte eine Alternative zur Konduktionsversiegelung, um Wein in Einzelportionen zu transportieren. Das Unternehmen stieg auf Induktionskappenversiegelung um, um das Problem von zu vielen Austritten.
English
Español
Français
Italiano
polski